Good Syndrom

Suche nach Glossarbegriffen (regulärer Ausdruck erlaubt)
Term Definition
Good Syndrom

Das Good Syndrom weist ein Thymom in Verbindung mit einer Hypogammagloblinämie auf. Klinisch zeigen sich schwere bakterielle, aber auch virale (CMV Colitis) und mykotische (chronische mukokutane Candidiasis) Infektionen. Autoimmunphänomene finden sich in Form von Anämien, Thrombozytopenien, Diabetes mellitus oder Myasthenia gravis. Das Good Syndrom tritt in der Regel erst beim Erwachsenen auf.