FIND-ID Ärzte-Netzwerk: das Netzwerk

Das Ärzte-Netzwerk für primäre Immundefekte

Oberstes Ziel von FIND-ID ist es, Menschen mit einem angeborenen Immundefekt frühzeitig zu erkennen, um ihnen die bestmögliche Behandlung zukommen zu lassen. Eine verspätete Diagnose und eine verspätete Therapie bedingen Morbidität und Letalität bei Betroffenen. FIND-ID will dies mit Aufklärung und der Zusammenarbeit im Netzwerk verhindern. Das  Netzwerk umfasst:

ID-Zentren – erfahrene Partner in Diagnostik und Behandlung des PID

ID-Zentren sind in der Diagnostik und Behandlung von Patientinnen und Patienten mit einem primären Immundefekt besonders erfahren. In diesen Zentren findet zudem Forschung auf dem Gebiet der Immunologie und speziell der PID statt, um diagnostische Möglichkeiten zu erweitern und die Therapie der primären Immundefekte weiter zu verbessern.

Ärztinnen und Ärzte in Praxen und Kliniken

Neben der Betreuung in einem ID-Zentrum ist für Menschen mit einem angeborenen Immundefekt eine ärztliche Betreuung in Wohnortnähe sehr wichtig. Im Idealfall treffen sie auf Medizinerinnen und Mediziner, die über PID bestens informiert sind.

Patientenorganisation für angeborene Immundefekte e. V. (dsai)

Die dsai ist Mit-Initiatorin und Ideengeberin von FIND-ID. Sie setzt sich seit 1991 für die Belange von PID-Patientinnen und -Patienten mit primären Immundefekten ein. Zudem hat sich die dsai auf die Fahne geschrieben, die Aufmerksamkeit für diese Erkrankungen sowohl in der Fachwelt als auch der allgemeinen Öffentlichkeit deutlich zu erhöhen.

Steering Committee

Mitglieder des Steering Committee von FIND-ID

Das Gremium setzt sich zusammen aus Ärzten, die zu den führenden Experten und Wissenschaftlern auf dem Gebiet der Primären Immundefekte gehören, sowie Vertretern der Deutschen Selbsthilfe Angeborene Immundefekte e.V. (dsai), der plasmaverarbeitenden Industrie (PPTA) und der Jeffrey Modell Foundation. Stimmberechtigt sind die Ä rzte und die Patientengruppe.

Aufgaben und Ziel des Steering Committee von FIND-ID

Das Steering Committee überwacht und lenkt die Tätigkeiten des FIND-ID Netzwerkes. In regelmäßigen Treffen werden Projekte besprochen die im Augenblick realisert werden, neue Projekte vorgestellt und zur Abstimmung gebracht. Alles mit dem Ziel eine flächendeckende Versogung der Patienten mit angeborenen oder sekundären Immundefekten langfristig gewährleisten zu können.

Dr. med. Karsten Franke

DR. MED. KARSTEN FRANKE

Direktor
Institut für klinische Immunologie, St. Marien-Krankenhaus, Siegen

Kontaktkontakt

Homepagehomepage

Gabriele Gründl

GABRIELE GRÜNDL

Vorsitzende
Deutsche Selbsthilfe Angeborene Immundefekte e. V. (dsai)

Kontaktkontakt

Homepagehomepage

Prof. Dr. med. Volker Wahn

PROF. DR. MED. VOLKER WAHN

Ehem. Leitung Infektionsimmunologie
Klinik für Pädiatrie m. S. Pneumologie und Immunologie
Charité Campus Virchow-Klinikum
Charité Universitätsmedizin Berlin

Kontaktkontakt

Homepagehomepage

Prof. DR. med. Klaus Warnatz

PROF. DR. MED. KLAUS WARNATZ

Oberarzt
Rheumatologie und Klinische Immunologie
Universitätsklinikum Freiburg

Kontaktkontakt

Homepagehomepage

Prof. Dr. med. Fred Zepp

PROF. DR. MED. FRED ZEPP

Leiter Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin
Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Kontaktkontakt

Homepagehomepage


FIND-ID wird finanziell von der
PPTA-Deutschland unterstützt.
ppta

© Find-ID | Netzwerk für Angeborene Immundefekte 2022. Alle Rechte vorbehalten.